Notfallplan der VG Wallmerod ist vorbereitet

Geschrieben von: Leben im Dorf am .

„Die Verbandsgemeinde Wallmerod kann alle erforderlichen Leistungen für die Bürgerinnen und Bürger erbringen, auch wenn Mitarbeiter aufgrund von Coronaerkrankungen oder -quarantäne ihre Arbeitsplätze nicht aufsuchen können“, fasste Bürgermeister Klaus Lütkefedder die Situation in der Verwaltung zusammen.

Damit der Betrieb auch bei einer eventuellen Schließung der Verwaltung weiterlaufen kann, haben die EDV-Verantwortlichen Karl-Wilhelm Dünnes und Florian Hannappel in den letzten Wochen die notwendigen Schritte umgesetzt. Laptops aus den Schulen wurden für den Betrieb im Homeoffice vorbereitet und die internen Prozesse angepasst. Anträge können geprüft und entschieden werden. Rechnungen von Unternehmen können ausgezahlt werden. Niemand muss auf sein Geld oder erforderliche Genehmigungen warten.

Praeventionsmaßnahmen in der Verwaltung der Verbandsgemeinde Wallmerod

Geschrieben von: Leben im Dorf am .

Damit die Verbandsgemeindeverwaltung Wallmerod in der aktuellen Corona-Situation handlungsfähig bleibt, gelten ab Montag, dem 16.03.2020 präventive Regelungen für den persönlichen Besuch von Bürgerinnen und Bürger in der Verwaltung.

Bitte prüfen Sie, ob ein persönlicher Besuch in der Verwaltung unbedingt erforderlich ist. Gerne können Sie uns telefonisch, per E-Mail oder über das Kontaktformular auf unserer Homepage www.wallmerod.de ansprechen.

Falls ein persönlicher Besuch zwingend erforderlich ist, melden Sie sich bitte vorher unter der Rufnummer 0 64 35 / 5 08 – 0 telefonisch bei uns. Gerne vereinbaren wir dann mit Ihnen einen Besuchstermin. Das verringert die Wartezeiten und minimiert das Ansteckungsrisiko. Wenn Sie zum vereinbarten Termin in die Verwaltung kommen, nutzen Sie bitte die Klingel, damit wir Ihnen Zugang gewähren können. Sofern Sie erkennbare Krankheitssymptome haben, sehen Sie bitte von einem persönlichen Kontakt ab.

Wir bedenken uns ganz herzlich für Ihr Verständnis!

Ihre
Verbandsgemeindeverwaltung Wallmerod

Lustige Schulskifahrt der Realschulen plus Salz und Nentershausen

Geschrieben von: Leben im Dorf am .

Die diesjährige gemeinsame Schulskifahrt der Realschulen plus Salz und Nentershausen führte 60 Schülerinnen und Schüler zum wiederholten Male in den ehemaligen Olympiaort Seefeld in Österreich. Extreme Pistenverhältnisse, extremes Wetter und extrem gute Anfänger: Das war die Wochenbilanz nach einer abwechslungsreichen und lustigen Schulskifahrt.

Einsatzreiche Stunden für Feuerwehren der VG

Geschrieben von: Leben im Dorf am .

Am Donnerstag, dem 27.02.2020, begann für die Feuerwehren der VG Wallmerod eine einsatzreiche Zeit. Gegen 16:30 Uhr wurden die Feuerwehren Wallmerod, Meudt, Mähren und Hahn am See/Elbingen durch die Polizei aufgrund eines schweren Verkehrsunfalls mit einer eingeklemmten Person auf der B 8 zwischen Hahn und Herschbach (Oww.) alarmiert.

An der Einsatzstelle eingetroffen stellte sich heraus, dass keine Person eingeklemmt war und der Fahrer des Wagens, der von der Straße abgekommen ist und gegen einen Baum prallte, war nahezu unverletzt. Nicht nur das starke Schneetreiben, sondern auch das Finden der Einsatzstelle war herausfordernd für die Einsatzkräfte. Die genaue Unfallstelle stand bei Anfahrt nicht fest und der Fahrer des verunglückten Wagens winkte die Einsatzkräfte vorbei, wodurch man eine Unfallstelle suchte, die nicht existierte. Gegen 17 Uhr konnte man wieder heimkehren.

Turteltaube ist der Vogel des Jahres 2020

Geschrieben von: Leben im Dorf am .

Der gefiederte Liebesbote steht auf der globalen Roten Liste

Wer mehr über das Leben des Vogel des Jahres 2020 erfahren möchte, ist ganz herzlich am Freitag, 06.03.2020, 19:00 Uhr zu einer PowerPoint-Präsentation des NABU Hundsangen ins Foyer der Ollmersch-Halle nach 56414 Hundsangen, Günterstr. 11 eingeladen. Der Ornithologe und Naturschützer Leander Hoffmann (Obererbach) wird vor Beginn der Jahreshauptversammlung des NABU Hundsangen, viel Neues über die Lebensweise der Turteltaube und ihrer Gefährdung berichten.

SHREK -Das Musical- in der Ollmerschhalle in Hundsangen

Geschrieben von: Leben im Dorf am .

In Zusammenarbeit mit dem Kulturförderverein Wallmerod e.V. präsentiert die internationale Theatergruppe Pinocchio‘90 „SHREK“ -Das Musical- in der Ollmerschhalle in Hundsangen

Es ist nicht nur die aufwendigste Inszenierung mit dem größten Ensemble, darunter auch ein 17-köpfiges Liveorchester, es ist ein einzigartiges Bühnenerlebnis, das bereits im vergangenen Jahr in der Stadthalle Hadamar mit mehreren ausverkauften Vorstellungen großen Erfolg feierte.

Samstag, den 21.03.2020, 19.00 Uhr (Einlass 18.15 Uhr)
Sonntag, den 22.03.2020, 15.00 Uhr (Einlass 14.15 Uhr)
Ollmerschhalle Hundsangen

SHREK – dieser menschenähnliche Unhold, der dick und groß und mit einem hässlichen anmutenden dicken grünen Kopf daherkommt, ist gewöhnungsbedürftig. Nun gut, es ist ein Oger, der an seinem siebten Geburtstag von seinen Eltern auf die Reise geschickt wurde, sich seinen eigenen Sumpf zu suchen. Seitdem erfreut sich dieses Fabelwesen des Alleinseins, wo es gelegentlich alles aus seinem Körper entfleuchen lässt, was keine Miete zahlt.

Sturmtief Sabine hinterlässt einige Schäden

Geschrieben von: Leben im Dorf am .

Mehrere umgestürzte Bäume, ein abgedecktes Dach und ein Gebäude mit Wassereinbruch, dies ist die Bilanz der Feuerwehren der VG Wallmerod nach Sturmtief Sabine. Den ersten Einsatz hatte die Feuerwehr Dreikirchen am Sonntag, den 09.02., gegen 21 Uhr aufgrund eines umgestürzten Baumes innerhalb von Dreikirchen. Kurz danach wurde die Feuerwehr Hundsangen alarmiert, aufgrund mehrerer umgestürzten Bäume, die die B 8 zwischen Hundsangen und Wallmerod blockierten. Vor Ort stellte sich heraus, dass es sich lediglich um einen Baum handelte. Alle Bäume wurden im Rahmen einer kurzen Sperrung beseitigt und die letzten Einsatzkräfte aus Dreikirchen und Hundsangen konnten gegen 22 Uhr heimkehren.

Am darauffolgenden Montag wurden die Einheiten Weroth und Steinefrenz aufgrund eines umgestürzten Baums, dessen Spitze auf ein Haus gefallen ist, in Steinefrenz gegen 11 Uhr alarmiert. Der Baum wurde durch die angerückten Kräfte vom Dach gezogen und kleingeschnitten. Gegen 12 Uhr konnten die letzten Einsatzkräfte die Einsatzstelle verlassen.

Einladung zur Wanderung am 27.Februar 2020

Geschrieben von: Leben im Dorf am .

Rundwanderung: Holzheim - Diez - Ardeck - Holzheim
Treffen: 14 Uhr, Parkplatz VG Wallmerod
Strecke: 7,2 km , leicht
Zeit: 2,5 Std, Schlusseinkehr vor Ort

Infos: Wanderführer W. Wiederhold
Tel. 06435 / 8969
Gäste sind herzlich willkommen! Westerwald-Verein Wallmerod
mit Unterstüzung von:foerderer-refina

www.lebenimdorf.de verwendet Cookies, um die Webseite zu optimieren und Ihnen den Besuch angenehm zu gestalten. Wenn Sie unseren Service weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie der Verwendung von Cookies zustimmen. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies und deren Löschung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cokkies von dieser Seite.