Kultur mittendrin

Grosse Begeisterung bei der Beethoven-Wanderung am 16. und 23. August 2020

Geschrieben von: Leben im Dorf am .

AnnaClara 150Anlässlich des Beethovenjahres zum 250. Geburtstag des berühmten Komponisten veranstaltete der Kulturförderverein der Verbandsgemeinde Wallmerod e.V. in Zusammenarbeit mit Regionalhistoriker Volker Lemke aus Molsberg, der die Veranstaltung mit viel Herzblut und Zeit vorbereitete, eine einzigartige Beethoven-Wanderung über den historischen Totenweg von Molsberg nach Salz. Dies fand in Abstimmung mit der Familie von Walderdorff sowie der Kath. Kirchengemeinde des Kirchortes Salz. Aufgrund der hohen Nachfrage und der eingeschränkten Teilnehmerzahl wurde die Freiluft-Veranstaltung auf zwei Sonntage verteilt.

Verbandsbürgermeister Klaus Lütkefedder und die Geschäftsführerin des Kulturfördervereins Brinja Marschall begrüßten auf der Bleichwiese von Schloss Molsberg die jeweils 130 Teilnehmer, darunter auch den ehemaligen Leiter des Beethoven-Museums in Bonn, Dr. Michael Ladenburger, sowie Mitglieder des Fördervereins des Mutter-Beethoven-Hauses in Ehrenbreitstein, die extra angereist waren.

Beethoven-Wanderung am 16. August 2020

Geschrieben von: Leben im Dorf am .

14 bis ca. 17 Uhr, von Molsberg nach Salz

Anlässlich des Beethovenjahres veranstaltet der Kulturförderverein der Verbandsgemeinde Wallmerod eine einzigartige Veranstaltung, um auf die authentischen Beethovenorte Molsberg und Salz im Westerwald aufmerksam zu machen.

Marlis Weiß, Gästeführerin in Koblenz, wird in der Rolle von Beethovens Großmutter den Tod ihres Mannes auf der ehemaligen Burg Molsberg 1759 und seine Beisetzung in der Kirche in Salz lebhaft erfahrbar machen.

Eine Voranmeldung ist unbedingt erforderlich! –

Anmeldung Teilnahme Beethoven-Wanderung am Sonntag, den 16. August 2020

Geschrieben von: Leben im Dorf am .

Dorf Kultur InternetDer Kulturförderverein Wallmerod e. V. veranstaltet in Abstimmung mit der Familie von Walderdorff und der Katholischen Kirchengemeinde des Kirchortes Salz eine Beethoven-Wanderung von Molsberg nach Salz.

Anlass ist das Beethoven-Jahr, da vor 250 Jahren in Bonn der berühmte Komponist Ludwig van Beethoven zur Welt kam. In Molsberg ist 1759 sein Großvater mütterlicherseits verstorben und in der damaligen Pfarrkirche in Salz beigesetzt.

Marlis Weiß, Stadtführerin und Preisträgerin des Koblenzer Moddersproch-Preises, wird sowohl in Molsberg als auch in Salz in die Rolle der Großmutter schlüpfen und die Geschehnisse von damals lebhaft nacherzählen. Die Veranstaltung wird auch musikalisch umrahmt. Damit jeder auch bei dieser Veranstaltung teilnehmen kann, wird ein Pendelbus-Verkehr organisiert: Beginn in Molsberg um 14 Uhr, Ende in Salz ca. 17 Uhr.

Anmeldung Teilnahme:
Kulturförderverein Wallmerod e. V.
Brinja Marschall
Email: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. oder Tel. 06435-508-446
Genauere Informationen werden demnächst im Mitteilungsblatt erfolgen.

SHREK -Das Musical- in der Ollmerschhalle in Hundsangen

Geschrieben von: Leben im Dorf am .

In Zusammenarbeit mit dem Kulturförderverein Wallmerod e.V. präsentiert die internationale Theatergruppe Pinocchio‘90 „SHREK“ -Das Musical- in der Ollmerschhalle in Hundsangen

Es ist nicht nur die aufwendigste Inszenierung mit dem größten Ensemble, darunter auch ein 17-köpfiges Liveorchester, es ist ein einzigartiges Bühnenerlebnis, das bereits im vergangenen Jahr in der Stadthalle Hadamar mit mehreren ausverkauften Vorstellungen großen Erfolg feierte.

Samstag, den 21.03.2020, 19.00 Uhr (Einlass 18.15 Uhr)
Sonntag, den 22.03.2020, 15.00 Uhr (Einlass 14.15 Uhr)
Ollmerschhalle Hundsangen

SHREK – dieser menschenähnliche Unhold, der dick und groß und mit einem hässlichen anmutenden dicken grünen Kopf daherkommt, ist gewöhnungsbedürftig. Nun gut, es ist ein Oger, der an seinem siebten Geburtstag von seinen Eltern auf die Reise geschickt wurde, sich seinen eigenen Sumpf zu suchen. Seitdem erfreut sich dieses Fabelwesen des Alleinseins, wo es gelegentlich alles aus seinem Körper entfleuchen lässt, was keine Miete zahlt.

Wallmeroder Kulturwoche #1 war ein voller Erfolg

Geschrieben von: Leben im Dorf am .

Die erste Wallmeroder Kulturwoche #1 vom 9. bis 16. November lockte über 1.000 Besucher an und hat beim Kulturförderverein Wallmerod und bei allen Beteiligten die Erwartungen übertroffen.

Das Auftaktkonzert des Projektchores Wallmerod zum Thema „30 Jahre Mauerfall“ begeisterte mehr als 500 Zuhörer in der Sport- und Kulturhalle. Mit einer Videoeinspielung historischer Fotos, Zitaten und Fernsehsequenzen wurde ein Stück deutsche Geschichte nach Wallmerod geholt. Als die von der vierten Grundschulklasse Wallmerod gestaltete Mauer in sich zusammenbrach und der dahinter stehende Projektchor zum Vorschein kam applaudierte das Publikum begeistert. Eingerahmt von echten Trabbis gab der Projektchor unter dem Dirigenten Mario Siry Lieder wie „Freiheit“ von Marius Müller-Westernhagen, „Wunder geschehen“ von Nena und auch „Wind of Change“ von den Scorpions zum Besten.

www.lebenimdorf.de verwendet Cookies, um die Webseite zu optimieren und Ihnen den Besuch angenehm zu gestalten. Wenn Sie unseren Service weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie der Verwendung von Cookies zustimmen. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies und deren Löschung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cokkies von dieser Seite.