VG Wallmerod und Energie

Geschrieben von: Leben im Dorf am .

Im Aktionsprogramm Energie 2020 der Verbandsgemeinde Wallmerod gibt es Fortschritte. Das teilte Bürgermeister Klaus Lütkefedder mit. Damit diese positiven Entwicklungen weitergehen und auch Bürger zum Energiesparen angeregt werden, ist mit der rheinland-pfälzischen Energieagentur eine Kampagne geplant, die unter dem Motto steht: „Cleveren Verbrauch kannst Du auch“.

Mobil sein bis ins hohe Alter

Geschrieben von: Leben im Dorf am .

npw Senioren mobs wocheDer demografische Wandel ist inzwischen Thema für viele Gemeinden und Vereine. Die Menschen werden immer älter. Die Verbandsgemeinde Wallmerod veranstaltet deswegen eine „Mobilitätswoche für Senioren“

Ein Trend, der sich in der Verbandsgemeinde Wallmerod auch an Hand von Zahlen belegen lässt. Im Moment leben 2600 Menschen in der Verbandsgemeinde, die 65 Jahre und älter sind. Diese Zahl wird sich nach Auskunft von Verbandsbürgermeister Klaus Lütkefedder bis 2030 auf 3900 Personen steigern. Mobil bleiben und mobil sein ist dabei eines der wichtigsten Anliegen für Seniorinnen und Senioren, die auf dem Land wohnen. Dies ist eine der Erkenntnisse aus der repräsentativen „Bürgerumfrage 55+“, der man sich nun vonseiten der Verbandsgemeinden angenommen und die „Mobilitätswoche für Senioren“ ins Leben gerufen hat. Eingeladen wurde zum Auftakt in die Gangolfushalle unter dem Motto „Selbst fährt die Frau/der Mann“.

Mobilität der Senioren im Blick

Geschrieben von: Leben im Dorf am .

mobs-woche-2015Bürgermeister Loos und Lütkefedder informieren über Mobilitätswoche für Senioren

Die Zukunftsinitiative „Starke Kommune – Starkes Land“ mit der interkommunalen Zusammenarbeit zwischen den Verbandsgemeinden Westerburg und Wallmerod trägt immer mehr Früchte. In den Räumlichkeiten des Rathauses wurde nun durch die beiden Verbandsbürgermeister Klaus Lütkefedder (Wallmerod) und Gerhard Loos (Westerburg) die neueste Aktion im „Wäller Land“ vorgestellt. Mit dabei waren Thomas Wolf und Sachbearbeiterin Martina Seegler, die die Veranstaltungen koordinieren. Dabei werden vor allem die Senioren in den Fokus einer ganzen Woche genommen. Unter dem Motto „Mobilitätswoche für Senioren“ beginnt am Montag, 4. Oktober, die Aktionswoche und endet am Mittwoch, 7. Oktober

Grau ist bunt

Geschrieben von: Leben im Dorf am .

Mit einem prominenten Gast startete die Ortsgemeinde Meudt ihr „MehrGenerationen-Wohnprojekt“: Dr. Henning Scherf, einst Bürgermeister von Bremen und langjähriges Mitglied einer Seniorenwohngemeinschaft, weilte zu einem launigen Vortrag in der Gangolfushalle. Vom Bremer Bürgermeister zum Missionar für Senioren-Wohngemeinschaften: Dr. Scherf hat es sich zur Lebensaufgabe gemacht, über ein gemeinsames Altwerden sowie über seine Erfahrungen im Wohnprojekt zu berichten. Das tat er nun in Meudt.

Zu Beginn der Veranstaltung konnte Ortsbürgermeister Egid Zeis rund 200 Besucher begrüßen und erläuterte, dass die Ortsgemeinde Meudt mit ihrer „vitalen Infrastruktur“ sowie der „guten Verkehrsanbindung“ ein „attraktiver Ort“ sei und somit optimale Rahmenbedingungen habe, dem demografischen Wandel entgegenzutreten. Ein wichtiger Baustein hierzu sei es, gute Voraussetzungen zu schaffen, um älteren Menschen aus Meudt, Dahlen, Eisen und Ehringhausen ein langes, selbständiges Leben im Dorf zu ermöglichen.

foerderer