Plattschwätzen am 10. August

Geschrieben von: Leben im Dorf am .

kulturverein 25JahreDer Kulturförderverein der Verbandsgemeinde Wallmerod lädt wieder zum „Plattschwätzen“ ein. Am Freitag, dem 10. August um 19.00 Uhr findet in „Eidtsfritze Schauer“, Kirchstr. 4, in Hundsangen wieder ein Abend mit Vorträgen „off Platt“ statt. Einige Vorträge stehen schon fest, weitere sind gerne gesehen. Wer Interesse hat etwas vorzutragen, kann sich gerne melden bei Nicole Ebenig 06435-508235. Gerne kann auch spontan etwas vorgetragen werden. Dazu werden Volkslieder und Schlager gesungen – und zwar von den Gästen, die dazu aufgerufen werden, aus den ausgelegten Liederbüchern mitzusingen. Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei.

Kulturförderverein der Verbandsgemeinde Wallmerod e. V. Bergbühne

Geschrieben von: Leben-im-Dorf am .

DSC02218-Ein erfolgreiches Jahr ist beendet –

Im vergangenen Jahr 2017 zeigten sich Kreativität und Ausdauer bei den Schauspielern der BERGBÜHNE WALLMEROD in ganz besonderem Maße. 2 Produktionen mit insgesamt 12 Aufführungen wurden gestemmt! Eine herausragende Leistung für ein Laienensemble!

Im September wurde „DAS PHANTOM DER OPER“ der Öffentlichkeit präsentiert, wie in den vorangehenden Jahren wieder im Gemeindezentrum von Hahn am See. Dieses Mal gab es darüber hinaus noch eine Tournee nach Hadamar, wo das Stück ein begeistertes Publikum vorfand.

25 Jahre „Kultur mittendrin“

Geschrieben von: Leben-im-Dorf am .

kulturmittendrin 25JahreKulturförderverein der Verbandsgemeinde Wallmerod bietet buntes Programm im Jubiläumsjahr

Zum 25-jährigen Bestehen des Kulturfördervereins der Verbandsgemeinde Wallmerod steht Vielfalt auf dem Programm. Dabei lebt Traditionelles wieder auf, Bewährtes wird geboten und Gemeinsamkeiten mit den kulturtreibenden Vereinen werden in den Vordergrund gerückt.

„Der Café-Haus-Nachmittag auf Schloß Molsberg war eine der ersten Veranstaltungen des im Jahre 1993 gegründeten Vereins. Da liegt es nahe, diese Veranstaltung im Jubiläumsjahr wieder aufleben zu lassen“ sagte Bürgermeister Klaus Lütkefedder als Vorsitzender des Kulturfördervereins anlässlich der Vorstellung des Jubiläumsprogramms. Den 10.06.2018 sollte man sich schon einmal im Kalender notieren.

Mit dem Fahrrad nach Jerusalem (und darüber hinaus)

Geschrieben von: Leben-im-Dorf am .

Bruno Schneider begeisterte mit Vortrag beim Kulturförderverein


Bruno Schneider berichtete in der gut gefüllten Erbachhalle den fast 100 interessierten Zuhörerinnen und Zuhörern von seiner Pilgerreise nach Jerusalem.

Bergbühne begeistert mit „Phantom der Oper“

Geschrieben von: Leben-im-Dorf am .

Mit langanhaltendem Applaus honorierten die Besucher in Hahn am See die herausragende Theaterdarbietung bei der Premiere vom „Phantom der Oper“

Unter der künstlerischen Leitung von Frau Bärbel Vienna-Garn bekamen die Zuschauer mit dem „Phantom der Oper“ von Cornelia Wagner auch in diesem Jahr wieder ein außergewöhnliches Theaterprojekt präsentiert.

Eine schauspielerische Höchstleistung der Darsteller und eine außergewöhnliche Lichttechnik gaben dem Theaterstück das besondere Flair.

Die bedauernswerte Missgeburt mit begnadetem musikalischen Talent – ist das „Phantom der Oper“ (Fabian Zahn).
foerderer

www.lebenimdorf.de verwendet Cookies, um die Webseite zu optimieren und Ihnen den Besuch angenehm zu gestalten. Wenn Sie unseren Service weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie der Verwendung von Cookies zustimmen. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies und deren Löschung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cokkies von dieser Seite.