Fünf Preisträger freuen sich über Ehrenamtspreis

Geschrieben von: Leben im Dorf am .

Ehrenamtspreis-2018Was wäre die Gesellschaft ohne Ehrenamt? Kaum ein Bereich im öffentlichen Leben ist von Personen betroffen, die sich mit Engagement und ohne Entgelt für die Allgemeinheit einbringen. Auch die Verbandsgemeinde Wallmerod lebt und profitiert von diesen Personen, die meistens im Hintergrund arbeiten und wirken. Doch für die Verbandsgemeinde ist es seit vielen Jahren eine Selbstverständlichkeit, einmal im Jahr Personen in den Mittelpunkt zu rücken, das Wirken publik zu machen und mit einer Urkunde sowie einem Präsent zu würden. Dazu gibt es von Seiten der Gemeinde ein Preisgeld in Höhe von 200 Euro, das aber wiederum von dieser Person an eine Stiftung, Verein oder Institution weitergegeben und gespendet wird.

Lange Leben im Dorf - wird gefördert

Geschrieben von: Leben im Dorf am .

lange-leben-im-dorf-mainz-2018-1Ministerpräsidentin Dreyer und Minister Lewentz übergeben Förderbescheid

„Der Besuch in Mainz hat sich gelohnt“, sagten Bürgermeister Klaus Lütkefedder (VG Wallmerod) und Gerhard Loos (VG Westerburg) als sie den Zuwendungsbescheid des Landes über 67.200 Euro in Händen hielten. Mit diesem Betrag unterstützt das Land Rheinland-Pfalz in den nächsten 3 Jahren das gemeinsame Förderprogramm „Lange Leben im Dorf“ der beiden Verbandsgemeinden.

Leben im Dorf – Leben mittendrin

Geschrieben von: Leben im Dorf am .

lid-haus-2018Belebung der Ortskerne hat Konjunktur

Im Jahr 2017 hat die Verbandsgemeinde Wallmerod für 37 weitere Objekte eine Förderung ausgesprochen. Bis Ende 2017 wurden damit 300 Förderobjekte realisiert. Von den Zuschüssen profitieren alle Ortsgemeinden. Spitzenreiter ist Hundsangen mit 54 Förderobjekten, aber auch die kleineren Ortsgemeinden wie Zehnhausen und Mähren sind mit je 6 Objekten vertreten. Insgesamt verteilen sich die 300 Förderobjekte auf alle 21 Ortsgemeinden. In 70 % der Fälle ging die Förderung an junge Familien mit im Schnitt 1 bis 2 Kindern. Im Durchschnitt werden mit jedem Objekt ca. 169.000 Euro private Mittel in die Ortskerne investiert. Mit insgesamt stolzen 50,8 Millionen Euro Gesamtwertschöpfung wird hier ein kommunales Konjunkturpaket umgesetzt.

Aufruf zur Einreichung von LEADER-Vorhaben im Westerwald

Geschrieben von: Leben im Dorf am .

Die Lokale Aktionsgruppe (LAG) Westerwald, die das Gebiet der Verbandsgemeinden Bad Marienberg, Hachenburg, Rennerod, Selters, Wallmerod, Westerburg, Wirges und der 12 Ortsgemeinden der ehemaligen Verbandsgemeinde Gebhardshain abdeckt, startet ihren dritten Projektaufruf in der Förderperiode 2014-2020. Interessierte öffentliche wie auch private Antragsteller haben die Gelegenheit, ihre Ideen bei der LEADER-Geschäftsstelle in Montabaur zur Förderung einzureichen.

foerderer

www.lebenimdorf.de verwendet Cookies, um die Webseite zu optimieren und Ihnen den Besuch angenehm zu gestalten. Wenn Sie unseren Service weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie der Verwendung von Cookies zustimmen. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies und deren Löschung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cokkies von dieser Seite.