Nachhaltig und bedarfsgerecht – Ideen für die Mobilität der Zukunft

Geschrieben von: Leben im Dorf am .

1. Wallmeroder Barcamp war ein voller Erfolg

Am 2. Oktober drehte sich beim Barcamp in der Sport- und Kulturhalle Wallmerod alles um das Thema grenzenlos mobil. Trotz der Corona bedingten Einschränkungen waren rund 40 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus der gesamten Region gekommen, um Ideen für eine zukunftsweisende Mobilität vor Ort zu entwickeln – Interessierte, Fachexperten und politisch Verantwortliche. Viele von ihnen hatten schon im Vorfeld die Gelegenheit genutzt, online Themenvorschläge einzureichen und so das Barcamp-Programm selbst mitzubestimmen. Auf dieser Basis war eine vielseitige Agenda mit drei Themenblöcken entstanden: „Gemeinsam unterwegs – mit Bus, Bahn und Fahrdiensten“, „Nachhaltig unterwegs – mit dem Rad, elektrisch und Sharing-Angeboten“ und „Digital unterwegs“.

„Leben im Dorf“ weckt Interesse in Mainz

Geschrieben von: Leben im Dorf am .

Fraktionschef Christian Baldauf informiert sich über das „Wallmeroder Modell“

Über 400 geförderte Projekte, rund 70 Millionen Euro privater Investitionen in die Ortskerne und ein ganzes Bündel von kreativen Ideen - das ist die aktuelle Bilanz der Initiative „Leben im Dorf – Leben mittendrin“ der Verbandsgemeinde Wallmerod. Bei einem Besuch in Wallmerod haben sich nun Christian Baldauf, Vorsitzender der CDU-Fraktion im Mainzer Landtag, gemeinsam mit der Landtagsabgeordneten Jenny Groß vor Ort über das Programm informiert. Bürgermeister Klaus Lütkefedder erläuterte bei einem Rundgang durch die Ortsgemeinde Wallmerod gemeinsam mit einigen Ortsbürgermeistern anhand verschiedener Beispiele die Wirkung von „Leben im Dorf“.

Keine Martinsumzüge in der Verbandsgemeinde Wallmerod

Geschrieben von: Leben im Dorf am .

Bretzeln gibt es trotzdem

Traurige Nachrichten gibt es für die Kinder in der Verbandsgemeinde Wallmerod zu vermelden. Wegen der Corona-Pandemie fallen die Martinsumzüge in den Gemeinden aus. Zu diesem Schritt haben sich die Ortsbürgermeister schweren Herzens in der letzten Dienstbesprechung verständigt. Da auch die 11. Corona-Bekämpfungsverordnung keine Sonderregelung für Martinsumzüge bereithält, war der Schritt unumgänglich. Ein kleines Trostpflaster gibt es aber dennoch: Jedes Kindergarten- und Grundschulkind bekommt trotzdem eine Martinsbrezel! Die Martinsbrezeln werden in den Kindergärten und Grundschulen verteilt oder von den Gemeinden ausgegeben.

Akzeptanz der Energiewende in der Verbandsgemeinde steigt

Geschrieben von: Leben im Dorf am .

Ergebnisse des zweiten Regionalen Energiewende-Kompasses stehen fest: Viele Bürger aus der VG Wallmerod wollen auch selbst aktiv werden und investieren

Der Klimaschutz gewinnt in der Verbandsgemeinde Wallmerod immer mehr Unterstützer: Im Rahmen einer großangelegten Bürgerumfrage hat die überwiegende Mehrheit der Teilnehmer erklärt, dass sie die Energiewende für eine gute Sache hält. Und sie lassen diesen Worten auch Taten folgen: 95 Prozent der Teilnehmer reduzieren aktiv ihren Stromverbrauch, 92 Prozent sparen Heizungswärme, 63 Prozent setzen auf Ökostrom und 29 Prozent planen konkret, in eine energieeffiziente Heizungsanlage zu investieren.

Das sind einige der Ergebnisse des zweiten Regionalen Energiewende-Kompasses, den die Forschungsgruppe Lebensqualität der Münchener Ludwig-Maximilians-Universität gemeinsam mit der Energiewende-Index GmbH im Auftrag der Energieversorgung Mittelrhein (evm) erstellt hat. Nach 2017 handelt es sich um die zweite Untersuchung dieser Art, sodass nunmehr auch Entwicklungen deutlich werden. Die Ergebnisse sind Christian Schröder zufolge durchaus ermutigend: Die Bürger sind sogar noch mehr vom Nutzen der Energiewende überzeugt als noch vor drei Jahren. Während die Akzeptanz bundesweit von 5,7 auf 5,4 gesunken ist, bleibt sie in den zehn Landkreise im evm-Versorgungsgebiet konstant. Auf einer Skala von 1 (stimme überhaupt nicht zu) bis 7 (stimme voll und ganz zu) lag der Durchschnitt in der hiesigen Region bei 5,9.

foerderer

www.lebenimdorf.de verwendet Cookies, um die Webseite zu optimieren und Ihnen den Besuch angenehm zu gestalten. Wenn Sie unseren Service weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie der Verwendung von Cookies zustimmen. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies und deren Löschung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cokkies von dieser Seite.