KÜMMERER "Rat und Tat" Ortsgemeinde Kuhnhöfen

Geschrieben von: Leben-im-Dorf am .

spenden der weihnachtskrippe kuhnhoefenSpenden der Weihnachtskrippe in der Kapelle Kuhnhöfen für Pater Mosha

Die gespendeten Gelder von der Weihnachtskrippe in der Kapelle in Kuhnhöfen sowie den Erlös aus dem Verkauf von Laternen wurden an Pater Mosha für seine Kinderprojekte in Tansania übergeben. Damit wird eine jahrelange Tradition fortgeführt. Pater Mosha dankte für die Unterstützung und wird die Mittel in seinem Heimatland Tansania für hilfsbedürftige Kinder einsetzen.

Ich schließe mich dem Dank an, der insbesondere den Besuchern gilt, die an den Weihnachtstagen die Krippe aufgesucht, dabei gespendet oder Laternen gekauft haben und somit diese Aktion möglich machten.

Euer Ortsbürgermeister Gerhard Hehl

Dachstuhlbrand in Bilkheim

Geschrieben von: Leben-im-Dorf am .

dachstuhlbrand 20 01 2019Am Sonntagabend, den 20.01.19, wurden die Einheiten Meudt, Wallmerod, Bilkheim, Herschbach sowie die Drehleiter mit Löschfahrzeug aus Westerburg aufgrund eines Dachstuhlbrandes in Bilkheim gegen 21:30 Uhr alarmiert.

Als die ersten Einsatzkräfte an der Einsatzstelle eintrafen, befand sich der Dachstuhl bereits im Vollbrand, Menschen oder Tiere befanden sich nicht in Gefahr. Der Besitzer des Hauses ist Sportschütze, weshalb sich Munition im Haus befand, daher wurde das Feuer nur von außen bekämpft. Eine herabgestürzte Oberleitung, sowie die herrschenden Temperaturen, die teilweise Strahlrohre zufrieren ließ, stellten weitere Herausforderungen im Laufe des Einsatzes dar. Die Löscharbeiten dauerten bis tief in die Nacht an. Bis auf eine kleine Delegation, die zur Brandwache abgestellt wurde, konnten die letzten Einheiten gegen 02:00 Uhr die Einsatzstelle verlassen. Die Brandwache konnte gegen 04:30 Uhr aufgelöst werden. Die Einsatzstelle wurde an die Polizei übergeben.

Geschenkübergabe des Fördervereins in der Kita St. Josef Niederahr

Geschrieben von: Leben-im-Dorf am .

kaufladenAm letzten Tag vor den Weihnachtsferien besuchten uns drei Mitglieder des Fördervereins in der Kita. Im Gepäck hatten die Mütter viele bunt verpackte Geschenke und einen Brief vom Christkind.

Das Christkind hatte den Förderverein beauftragt, den Kindern der Kita eine Freude zu bereiten und in seinem Namen die Geschenke zu verteilen.

Die Kinderaugen leuchteten, als die Geschenke den Gruppen feierlich übergeben wurden. Zum Dank wurde den Helfern ein Weihnachtslied gesungen.

Veranstaltungsprogramm 2019 der Will und Liselott Masgeik-Stiftung

Geschrieben von: Leben-im-Dorf am .

Logo Masgeik gruenSeit über 25 Jahren engagiert sich die Will und Liselott Masgeik-Stiftung im lokalen Naturschutz des Westerwaldes. Ziel der Stiftung ist es den Lebensraum der einheimischen Fauna und Flora zu schützen, zu erhalten und zu pflegen. Hierzu verfügt die Stiftung heute über 18 ha eigene Flächen, die sie ganz im Sinne des Natur- und Artenschutzes bewirtschaftet und pflegt. Das Naturschutzgebiet „Hartenberg / Steincheswiese“ - mit der Naturschutzstation Molsberg in dessen Zentrum ist das Herzstück der Flächenkulisse. Durch ihre umweltpädagogische Arbeit mit Kindergärten, Schulen und Vereinen bietet sie die Möglichkeit die Natur unserer Heimat kennen zu lernen. Erwachsenenbildung rund um die Natur findet sich in dem umfangreichen Fortbildungsprogramm für ErzieherInnen, LehrerInnen, LehramtsanwärterInnen, Natur- und Landschaftsführern und FörsterInnen wieder. Durch wissenschaftliche Projekte leistet sie einen wichtigen Beitrag in der Grundlagenforschung und steht in naturschutzfachlichen Fragen als Ansprechpartner zur Verfügung. Wie jedes Jahr bietet die Stiftung auch im Jahr 2019 ein ausgewogenes Veranstaltungsprogramm an.

Rauchmelder verhindern schlimmeres

Geschrieben von: Leben-im-Dorf am .

gebaeudebranntAm frühen Dienstagmorgen, den 08.01, gegen 03:40 Uhr wurden die Einheiten Wallmerod, Bilkheim, Meudt, Herschbach sowie die Drehleiter Westerburg mit Löschfahrzeug aufgrund eines Gebäudebrandes mit Menschenrettung in Herschbach alarmiert.

Aus bislang ungeklärter Ursache fing der Weihnachtsbaum im Wohnzimmer des Erdgeschosses Feuer. Die vierköpfige Familie, die im Obergeschoss schlief, wurde durch die Rauchmelder geweckt und alarmierte die Feuerwehr. Aufgrund der starken Verrauchung des Hausflures sowie dem Rest des Hauses wurde die Familie durch die ersten eingetroffenen Einsatzkräfte mittels Steckleiter gerettet.

Ahrbach-Grundschule-Niederahr

Geschrieben von: Leben-im-Dorf am .

Auch in diesem Jahr fanden die Kinder der Ahrbach-Grundschule Niederahr eine Überraschung in der Aula ihrer Schule vor. Wie auch in den Jahren zuvor, spendierte der Förderverein den Kindern einen speziellen Adventskalender der neben dem „Spass- und Spielfaktor“ vor allem viel neuen „Lesestoff“ für die Schulbibliothek beinhaltet.

Jeden Morgen wird mit Spannung ein Geschenk geöffnet und die Kinder haben große Freude daran.

Neue Feuerwehrmänner für die örtlichen Einheiten

Geschrieben von: Leben-im-Dorf am .

Am Freitag, den 07.12, und dem darauffolgenden Samstag traten elf Feuerwehrmann-Anwärter aus verschiedenen Feuerwehren der Verbandsgemeinde zur sogenannten 2-Jahres-Ausbildung im Gerätehaus in Wallmerod an. Die 2-Jahres-Ausbildung ist der letzte Schritt der Ausbildung, bevor man Feuerwehrmann wird.

Wie üblich startete der Lehrgang am Freitagabend mit der Wiederholung von verschiedenen Theorieelementen, geleitet von Reinald Sturm. Am Samstagmorgen ging es dann mit der Wiederholung verschiedener Praxiselemente weiter.

Wir waren ganz brav.....

Geschrieben von: Leben-im-Dorf am .

......so brav, dass uns sogar der Nikolaus besucht hat. Wir hatten einen wundervollen Nachmittag im Bürgerhaus von Berod.

Gemeinsam wurde gesungen und gespielt. Die " Großen", wie die " Kleinen". Von Tschu Tschu wa über " Guten Tag ich bin der Nikolaus", Zumbatänzen, Geschichten und Liedern hatten unsere Kindergartenkinder ein buntes Programm für den Nikolaus zusammengestellt. Dieser hat sich so sehr gefreut, dass er allen Kindern einen gefüllten Nikolausstiefel geschenkt hat. Bei Kakao, Kaffee und Plätzchen haben wir den Nachmittag ausklingen lassen.

Lieber Nikolaus, wir freuen uns schon auf nächstes Jahr!

Ein ganz großes Dankeschön,

Geschrieben von: Leben-im-Dorf am .

an alle Unterstützer unserer Spendenaktion. Die Kindertagesstätte „Unterm Regenbogen“ aus Herschbach hat in den vergangenen Jahren, gemeinsam mit Eltern überlegt wem man in der Vorweihnachtszeit eine Freude machen kann. Im letzten Jahr wurden wir auf die „Freunde der Krebsnothilfe Gieleroth e. V.“ aufmerksam. Unter der Leitung von Frau Jutta Fischer unterstützt der Verein Familien aus dem Westerwald, die von Krebs betroffen sind.

mit Unterstüzung von:foerderer-refina

www.lebenimdorf.de verwendet Cookies, um die Webseite zu optimieren und Ihnen den Besuch angenehm zu gestalten. Wenn Sie unseren Service weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie der Verwendung von Cookies zustimmen. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies und deren Löschung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cokkies von dieser Seite.