Komödie „Taxi, Taxi“ begeistert Besucher

Geschrieben von: Leben-im-Dorf am .

Ausverkaufte Auftaktveranstaltung zum Jubiläum des Kulturfördervereins der VG Wallmerod in der Sporthalle in Herschbach (Oww.)

Seit 25 Jahren besteht der Kulturförderverein der Verbandsgemeinde Wallmerod. Und was lag näher, als das Jubiläumsjahr mit einem kulturellen und fröhlichen Höhepunkt zu beginnen. Eingeladen hatte man für die Eröffnung des Jubiläumsjahres die „theaterfreunde niedererbach“, die als Vereinsmitglied mit ihrem Stück „Taxi Taxi“ schon an zwei Veranstaltungswochenenden und fünf Aufführungen ein großes Publikum im Haus Erlenbach in Niedererbach begeisterten. Über 250 Besucher fanden sich in der Sporthalle von Herschbach (Oww.) ein, um die Komödie des Engländers Ray Cooney zu sehen. Darunter viele Besucher, die schon in Niedererbach dabei waren und von dem Zweiakter so begeistert waren, dass sie diesen Abend nochmals genießen wollten.

Langjährige Kooperation zahlt sich aus

Geschrieben von: Leben-im-Dorf am .

Realschule plus Salz und die Firma GEA Deutschland in Niederahr stellen sich seit Jahren gemeinsam dem drohenden Fachkräftemangel

Im umfangreichen Berufswahlkonzept der Realschule plus Salz haben praktische Erfahrungen der Schülerinnen und Schüler einen sehr hohen Stellenwert. Diese konnten nun einige Jugendliche des 9. Schuljahres der RS+ Salz im Rahmen eines Kooperationsprojekts sammeln. Zu Beginn präsentierten die Lehrkräfte Ralf Spangenberger und Sascha Nicklas gemeinsam mit Ausbildungsleiter Mark Wörsdörfer (GEA Niederahr) die diesjährige Projektidee: Planung und Bau einer Windkraftanlage aus Metall. Schnell waren zahlreiche Schülerinnen und Schüler gefunden, die sich dieser Aufgabe stellen wollten.

Defekter Gastank in Ettinghausen

Geschrieben von: Leben im Dorf am .

Am Sonntagabend, den 18.02, wurden die Feuerwehren Meudt und Niederahr aufgrund von Gasgeruch gegen 19 Uhr nach Ettinghausen alarmiert. Bei eintreffen an der Einsatzstelle war ein Gasgeruch bereits aus weiter Entfernung zu vernehmen. Vermutlich war das Rückschlagventils eines Flüssiggastankes defekt, was dazu führte das eine erhöhte Menge Gas ausströmte. Aufgrund des ausdringenden Gases bestand erhöhte Explosionsgefahr und die Bewohner des Hauses, sowie der direkt umliegenden Häuser wurden evakuiert.

Verleihung des Deutschen Sportabzeichens

Geschrieben von: Leben im Dorf am .

Im Kalenderjahr 2017 konnten die Kinder der Adolf-Reichwein-Grundschule in Meudt zum dritten Mal das Deutsche Sportabzeichen erwerben. Dabei mussten die Schülerinnen und Schüler aus vier Kategorien (Ausdauer, Schnelligkeit, Kraft und Koordination) jeweils eine Disziplin wählen und erfolgreich absolvieren. Zusätzlich zu den vier Disziplinen ist der Nachweis der Schwimmfähigkeit eine notwendige Voraussetzung. Jede Disziplin wurde einzeln mit Bronze, Silber oder Gold bewertet, woraus sich dann in der Gesamtbewertung das Deutsche Sportabzeichen in Bronze, Silber oder Gold ermittelt wurde.

Gepumptes Land, der Blanke Hans und der weite Himmel

Geschrieben von: Leben im Dorf am .

Kreis-Volkshochschule Westerwald besucht die Kulturhauptstadt Leeuwarden

Die Stadt Leeuwarden in der niederländischen Provinz Friesland ist in diesem Jahr eine der beiden Kulturhauptstädte Europas. Mit einer Studien- und Kulturreise nach Leeuwarden bietet die Kreis-Volkshochschule Westerwald (Kreis-vhs), die seit 2017 auch Niederländisch-Sprachkurse im Programm hat, Gelegenheit unser Nachbarland einmal aus einer anderen Perspektive kennenzulernen. Auf der Liste der beliebtesten Urlaubsziele der Deutschen rangieren die Niederlande weit oben. Aber was wissen wir wirklich über unsere westlichen Nachbarn? Was ist das für eine schwierige Sprache? Wieso Friesland? Und wie war das auch noch gleich mit dem niederländischen Königshaus und derer von Oranien-Nassau? Alles oranje oder was? Weshalb kommt der Nikolaus mit dem Boot aus Spanien? Warum wird in den Niederlanden Erdnusssauce sogar auf Pommes gegessen? Und wie sind die Holländer eigentlich an die Tulpen gekommen? Fragen über Fragen, denen die Kreis-vhs in Leeuwarden auf den Grund gehen will.

Schwerer Verkehrsunfall auf L 317

Geschrieben von: Leben-im-Dorf am .

schwerer verkehrsunfall auf L 317Am vergangenen Montag, den 05.02.18, wurden die Einheiten Meudt, Wallmerod und Weroth aufgrund eines „schweren Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person“ gegen 18:15 Uhr alarmiert. Eine Dame kam, aus bislang ungeklärter Ursache, in einer S-Kurven Kombination auf der L 317 Weroth in Fahrtrichtung Hundsangen ab, überschlug sich und kam auf dem Dach zum Stehen. Die Fahrerin des Wagens konnte sich aber aus dem Fahrzeug selbst befreien und wurde vom Rettungsdienst betreut und in das Krankenhaus Limburg gebracht. Die Einsatzkräfte sicherten die Unfallstelle ab und sperrten die L 317 komplett.

Die 34 angerückten Feuerwehrleute konnten gegen 19 Uhr die Einsatzstelle verlassen und haben diese der Polizei übergeben.

Foto: Thomas Sehner

Realschule plus Salz bei Regionalentscheid in Bad-Kreuznach

Geschrieben von: Leben-im-Dorf am .

Am 29.01.2018 fand in Bad-Kreuznach der Regionalentscheid Volleyball statt, für den sich die Volleyball-Mannschaft der Realschule plus Salz qualifiziert hatte. Nachdem eine Schule abgesagt hatte, nahmen drei Teams in der Altersklasse II teil. Das erste Spiel gewannen die Salzer Jungs gegen die Gastgeber der Crucenia Realschule plus. Trotz eines Formtiefs im zweiten Satz entschieden die Salzer den finalen dritten Satz souverän für sich. Der Gegner im zweiten Gruppenspiel, das Gymnasium aus Bad Kreuznach, konnte beide Sätze knapp für sich entscheiden. Dies lag vor allem daran, dass einige Vereinsspieler ihren Kader verstärkten. So belegte das Salzer Team den 2. Platz und erhält somit die Chance, an den Landesmeisterschaften teilzunehmen, sollte ein anderes Team abspringen. Für die tolle Platzierung erhielten die Salzer neben einer Urkunde auch einen Volleyball.

Maxiclub auf Spurensuche

Geschrieben von: Leben-im-Dorf am .

Am 1. Februar besuchte der Diplom-Biologe Philipp Schiefenhövel die Vorschulkinder der Kita. Gemeinsam machte man sich auf die Suche nach Hinweisen, die auf Anwesenheit von Tieren hindeuteten. Sehr schnell wurden die Kinder fündig und konnten durch die geschickte Unterstützung des Naturforschers vielfach selbständig Fragen beantworten. So z. B. entdeckte die Gruppe, Fußabdrücke von Hund, Pferd und Dachs, Schlafplätze von Rehen, Suhlen von Wildschweinen, Fraßspuren von Eichhörnchen, Baumhöhlen und vieles mehr. Philipp erzählte, wie die Misteldrossel den Samen der Misteln unfreiwillig auf andere Bäume sät. Viel erfuhr die Gruppe auch über Wildschweine. Um manche Erfahrungen reicher machten sich die Kinder auf den Rückweg.

Gepumptes Land, der Blanke Hans und der weite Himmel

Geschrieben von: Leben-im-Dorf am .

vhs logo RGB posKreis-Volkshochschule Westerwald besucht die Kulturhauptstadt Leeuwarden

Die Stadt Leeuwarden in der niederländischen Provinz Friesland ist in diesem Jahr eine der beiden Kulturhauptstädte Europas. Mit einer Studien- und Kulturreise nach Leeuwarden bietet die Kreis-Volkshochschule Westerwald (Kreis-vhs), die seit 2017 auch Niederländisch-Sprachkurse im Programm hat, Gelegenheit unser Nachbarland einmal aus einer anderen Perspektive kennenzulernen.
mit Unterstüzung von:foerderer-refina

www.lebenimdorf.de verwendet Cookies, um die Webseite zu optimieren und Ihnen den Besuch angenehm zu gestalten. Wenn Sie unseren Service weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie der Verwendung von Cookies zustimmen. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies und deren Löschung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cokkies von dieser Seite.