Besuch auf der Polizeistation in Limburg

Geschrieben von: Leben-im-Dorf am .

Am 05.03.18 besuchten die Vorschulkinder des kath. Kindergartens St.Elisabeth aus Hundsangen die Polizei in Limburg.
 
Nachdem die Gruppe mit dem Bus in Limburg angekommen war, wurden sie von zwei Kriminalpolizisten herzlich begrüßt. Den Jungen und Mädchen wurden die unterschiedlichen Kleidungsstücke, die ein Polizist zu seinem Schutz benötigt, eindrucksvoll vorgestellt. Die Kinder durften das eine oder andere Kleidungsstück auch einmal anprobieren.

„Bücherwürmer“ und „Leseratten“ treffen sich zum Vorlesewettbewerb

Geschrieben von: Leben-im-Dorf am .

Im Rhythmus von zwei Jahren werden in allen Schulen der Verbandsgemeinde Wallmerod Schulsieger im Vorlesewettbewerb ermittelt. Diese treffen sich dann, um den Vorlesekönig oder die Vorlesekönigin zu küren. Teilnehmer sind Schülerinnen und Schüler aus den 6 Grundschulen Herschbach, Hundsangen, Meudt, Niederahr, Wallmerod und Weroth. Zusätzlich nimmt der Stufensieger der 5. Klassen der Realschule Plus Salz teil.

Nobbi zu Besuch im Kindergarten Salz

Geschrieben von: Leben-im-Dorf am .

Letzte Woche war für die Schulkinder der Kindertagesstätte SaBinchen ein ganz besonderer Tag. Die DLRG Ortsgruppe VG Wallmerod hatte ihren Besuch angekündigt. Bade- und Sonnenregeln waren das Thema, aber auch wie wichtig es ist schwimmen zu lernen. Die 2. Vorsitzende Marion Schmidtke und die technische Leiterin Andrea Bertram kamen mit großem Gepäck, denn Nobbi braucht viel Stauraum. Nachdem alles aufgebaut war, gesellte sich auch Bürgermeister Klaus Lütkefedder noch dazu. Er unterstützt das Anliegen der DLRG, dass alle Kinder schwimmen lernen und, dass kein Kind jetzt und in Zukunft durch Wasser Schaden nimmt. Aber nicht nur schwimmen lernen ist wichtig, sondern auch regelmäßige Übung. Schwimmen kann man „verlernen“. Außerdem ist Schwimmen ein gesunder Sport, der bis ins hohe Alter betrieben werden kann. Da es das erste Mal war, dass Nobbi in der Verbandsgemeinde Wallmerod unterwegs war, gab es natürlich auch einen Pressetermin mit Fotoshooting, bevor es nun richtig losging.

Lesewettbewerb der 5. Klassen der Realschule plus Salz

Geschrieben von: Leben-im-Dorf am .

In den vergangenen Wochen wurde im Deutsch-Unterricht der 5. Klassen gelesen, was das Zeug hält. Die vier Klassensieger lasen dann am vergangenen Dienstag in einem spannenden Finale um die Wette.

Für die Klasse 5a trat Lena Fasel mit einem Auszug aus „Herr der Diebe“ von Cornelia Funke an. Sebastian Nink aus der Klasse 5b las aus „Ein Sams zu viel“ von Paul Maar. Tobias Bartsch (5c) hatte sich für „Insel der blauen Delfine“ von Scott O’Dell entschieden, Leni Zeidler (5d) für „Die kleine Hexe“ von Otfried Preußler.

Bei diesem Wettbewerb galt es nicht nur, den bekannten Text gut zu beherrschen. Das Lesen eines zweiten, unbekannten Texts erhöhte die Spannung und die Kinder konnten ihr Können zeigen. Am Ende gewann Sebastian Nink aus der Klasse 5b. Herzlichen Glückwunsch.

Abendmahl mit Familien in der Kita St. Josef in Niederahr

Geschrieben von: Leben-im-Dorf am .

Am Mittwoch, den 28.03.2018 fand zum ersten Mal ein Abendmahl für Familien in der Kita statt. Der Einladung zur Mini- Agape bei Kerzenschein und anschließendem Imbiss, folgten 21 Erwachsene und 24 Kinder. Mit dieser großen Resonanz hatte das Kitateam und Pastoralreferent Herr Hennemann nicht gerechnet. Umso größer war die Freude über die zahlreichen Gäste.

Dunstabzugshaube fängt Feuer

Geschrieben von: Leben-im-Dorf am .

dunstabzugshaube brennt 2

Am Dienstag, den 03.04.18, gegen 17:50 Uhr wurden die Feuerwehren Wallmerod, Hundsangen und Obererbach aufgrund einer brennenden Dunstabzugshaube in Hundsangen alarmiert.An der Einsatzstelle eingetroffen, hatten die Bewohner und Anwohner schon das Feuer mittels eines Pulverlöschers gelöscht.

Die 39 angerückten Einsatzkräfte konzentrierten sich darauf das Haus, welches verraucht war, zu belüften und glühende Teile, der Abzugshaube, aus dem Haus zu bringen und abzulöschen.

Die Einsatzstelle befand sich in einer Kurve, weshalb ein Teilstück der Ortsdurchfahrt gesperrt werden musste. Gegen 18:30 Uhr konnte man die Einsatzmittel Rückbauen und somit die Sperrung wieder aufheben. Kurze Zeit später konnten die letzten Einsatzkräfte die Einsatzstelle verlassen. Die Brandursache ist unklar und wird ermittelt.

"Schlaue Füchse" gestalten Brotsegnung mit

Geschrieben von: Leben-im-Dorf am .

Am Gründonnerstag war es so weit: Diakon Herbert Bruns segnete in der Bäckerei Hofmann im Beisein aller Anwesenden die frischen Backwaren. Gekommen waren auch die Vorschulkinder der Kita "Unterm Regenbogen", um die Zeremonie mit ihrem freudigen Gesang zu unterstützen. Die Mädchen und Jungen sangen davon, dass jeder Tag etwas Gutes hat und Jesus Christus der Freund aller ist. Sie lauschten aufmerksam den Worten des Diakons, beteten gemeinsam und überreichten abschließend Herrn Bruns und den Mitarbeiterinnen der Bäckerei einen selbstgebastelten Ostergruß. Als Dankeschön erhielten die "Schlauen Füchse" zahlreiche leckere Osterbrote, die im Kindergarten miteinander geteilt wurden. Dort ging es dann auf Ostereiersuche und siehe da - hatte doch der Osterhase wahrhaftig für jedes Kind eine kleine Überraschung versteckt.

Komm wir gehen ins Zahlenland…

Geschrieben von: Leben-im-Dorf am .

Seit Januar sind die kommenden Maxikinder einmal pro Woche ins Zahlenland gegangen. Dort lernten sie spielerisch den Zahlenraum von 1-10 kennen. Das Zahlenland erreichen die Kinder nur, wenn sie den Zahlenweg laut zählen können. Der freche Kobold Kuddelmuddel vertauscht immer alle Sachen und die Kinder müssen jeden Zahlengarten wieder in Ordnung bringen. So hat jede Zahl einen eigenen Garten indem ein Haus, eine Fahne der jeweiligen Nummer, eine große Hausnummer und ein Turm stehen müssen.

Zum Abschluss haben alle gemeinsam das Zahlenfest gefeiert bei dem jedes Kind mit Smarties versuchen durfte verschiedene Zahlen zu legen. Am Ende unserer Feier bekam jedes Kind eine Urkunde überreicht.

Osterbasteln vom Seniorenkreis mit den Kindern der Kindertagestätte Niederahr

Geschrieben von: Leben-im-Dorf am .

Der Seniorenkreis von Niederahr hat uns zum Palmbusch binden in der Woche vor Palmsonntag eingeladen.
Sehr gern sind wir der Einladung mit 20 Kindern und 4 Erziehern gefolgt. Wir erlebten einen kurzweiligen aber arbeitsintensiven Nachmittag. Gegen Ende des Treffens nachdem sich alle mit Schorle oder Wasser gestärkt hatten sangen wir gemeinsam das Lied: „Wer lässt die Vöglein…..“ Zum Abschluss durften sich Kinder und Erzieher ein buntes Ei aussuchen.
mit Unterstüzung von:foerderer-refina

www.lebenimdorf.de verwendet Cookies, um die Webseite zu optimieren und Ihnen den Besuch angenehm zu gestalten. Wenn Sie unseren Service weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie der Verwendung von Cookies zustimmen. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies und deren Löschung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cokkies von dieser Seite.