Besuch der zukünfigen Schulkinder der Polizei

Geschrieben von: Leben-im-Dorf am .

Einen aufregenden Tag verbrachten die zukünftigen Schulkinder der Kita Sonnenau aus Steinefrenz am 08. März in Montabaur.

Schon am frühen Morgen, erreichten 24 Kinder den Konrad-Adenauer-Platz, wo sie von Fr. Müller und Fr. Britschgi von der Polizeistelle in Montabaur erwartet wurden. Sie überprüften das Verhalten der Kinder im Straßenverkehr und gaben dabei Hilfestellung.So wurde das Überqueren an der Ampel, das Verhalten am Zebrastreifen, das Laufen auf dem Bürgersteig usw. ausgiebig trainiert.

Viel Zustimmung für das Schießen um den Verbandsgemeinde-Pokal

Geschrieben von: Leben-im-Dorf am .

npw Verbandsgemeindepokal 2„Die „Wäller Bazis“ sind noch nicht da. Wir ziehen den Elferrat vor“. Mit einem leichten Grinsen im Gesicht löste die Zweite Vorsitzende des Schützenvereins Bettina Nattermann in kürzester Zeit dieses kleine Problem gemeinsam mit Norbert Galle der am zweiten Tag des Verbandsgemeindepokalschießens für die Standaufsicht zuständig war. Es war an und für sich kein Problem, denn auch die „Wäller Bazis“ waren da und der Terminplan für die drei Tage Pokalschießen konnte fließend eingehalten werden. An drei Tagen wurde mit dem Luftgewehr auf die in zehn Meter hängenden Wettkampfscheiben geschossen und die Ergebnisse wurden direkt auf Computer gesteuerten Anzeigetafeln millimetergenau aufgezeigt. Ein Staunen bei den „Tell“-Verantwortlichen bei einer geschossenen 10 löste einen Blick auf die Startertliste aus um hier ein eventuelles Talent zu entdecken. Die Suche nach Talenten war dann auch einer der Hauptgründe warum der Schützenverein seit vielen Jahren diesen beliebten Termin anbietet.

Feuerwehren üben den Ernstfall

Geschrieben von: Leben-im-Dorf am .

uebung 18 2Am Montagabend, den 19.03.2018, gegen 18 Uhr wurden die Einheiten Wallmerod, Obererbach und Hundsangen im Rahmen einer Alarmübung alarmiert. Simuliert wurde das Auslösen der Brandmeldeanlage des Werkes Fenster Heep in Hundsangen. An der Einsatzstelle eingetroffen, wurden die Einheiten von einem Mitarbeiter empfangen, der den Brandschutzbeauftragten darstellte. Nach der ersten Erkundung und Gesprächen stellte sich heraus, dass sich noch zwei vermisste Personen, die durch Puppen simuliert wurden, in dem Gebäude befanden. Weitere Einheiten wurden simultan nachalarmiert.

„Zusammen in einer Spur…“ – Gemeinsame Schulskifahrt der Realschulen plus Salz und Nentershausen

Geschrieben von: Leben-im-Dorf am .

Berge, Sonne und jede Menge Schnee… Genau das genossen 60 Schülerinnen und Schüler aus Salz und Nentershausen bei der gemeinsamen Schulskifahrt. Dieses Jahr führte die Fahrt in den ehemaligen Olympiaort Seefeld in Österreich. Bei besten Wintersportbedingungen setzten die Jugendlichen ihre Spuren in den Schnee. Die 25 Anfänger konnten schon ab dem zweiten Tag das „Anfängerareal“ hinter sich lassen und ihre erste Blaue Abfahrt bewältigen – während sich die einen hier beim Bergabfahren quälten, hatten die anderen Mühe, mit dem Schlepplift erst einmal nach oben zu kommen.

Adolf-Reichwein-Grundschule Meudt: Lesen ist toll!

Geschrieben von: Leben-im-Dorf am .

Vorlesewettbewerb in der Adolf-Reichwein-Grundschule Meudt

Wie toll Lesen ist, das konnten die Schülerinnen und Schüler der Adolf-Reichwein-Grundschule Meudt in der Woche vom 5. – 9. März 2018 wieder feststellen, als sie mit den Geschichten in die Welt der Feen, der stinkenden Olchis, sprechenden Pferden, kleinen Hexen und mutigen Mädchen und Jungen eintauchten.

Zum wiederholten Male wurde mit Hilfe der freundlichen Unterstützung des Leselöwen-Verlages und der Buchhandlung Logo aus Westerburg ein Vorlesewettbewerb durchgeführt.

Nachdem sich die besten Leser der einzelnen Klassen qualifiziert hatten, traten sie am Freitag zur Endausscheidung an. Die 12 Kinder aus der 2. – 4. Jahrgangsstufe lasen den Juroren 3 bis 5 Minuten aus einem Wunschtext und anschließend aus einem ihrem Lesealter entsprechenden Fremdtext vor.

Adolf-Reichwein-Grundschule Meudt Herz-Vorsorge, die Schulkindern Spaß macht!

Geschrieben von: Leben-im-Dorf am .

19 Kinder der Adolf-Reichwein-Grundschule in Meudt nahmen mit Begeisterung an dem Seilspring-Projekt der Deutschen Herzstiftung am 1.Februar 2018 teil.

Das Projekt fördert den natürlichen Bewegungsdrang, denn Laufen, Springen und Ballspielen gehört nicht mehr selbstverständlich zum Tagesablauf von Kindern. So spielen viele Kinder am Computer oder schauen fern. Eine Folge davon: Weltweit ist bereits mehr als jedes fünfte Schulkind übergewichtig.

Um Kinder wieder zu mehr Bewegung zu motivieren, hat die Deutsche Herzstiftung das Präventionsprojekt „Skipping Hearts“ www.skippinghearts.de) initiiert. Denn wer bereits von Kind an einen gesunden Lebensstil (Bewegung, gesunde Ernährung) pflegt, verringert das Risiko im Alter am Herzen zu erkranken.

Komödie „Taxi, Taxi“ begeistert Besucher

Geschrieben von: Leben-im-Dorf am .

Ausverkaufte Auftaktveranstaltung zum Jubiläum des Kulturfördervereins der VG Wallmerod in der Sporthalle in Herschbach (Oww.)

Seit 25 Jahren besteht der Kulturförderverein der Verbandsgemeinde Wallmerod. Und was lag näher, als das Jubiläumsjahr mit einem kulturellen und fröhlichen Höhepunkt zu beginnen. Eingeladen hatte man für die Eröffnung des Jubiläumsjahres die „theaterfreunde niedererbach“, die als Vereinsmitglied mit ihrem Stück „Taxi Taxi“ schon an zwei Veranstaltungswochenenden und fünf Aufführungen ein großes Publikum im Haus Erlenbach in Niedererbach begeisterten. Über 250 Besucher fanden sich in der Sporthalle von Herschbach (Oww.) ein, um die Komödie des Engländers Ray Cooney zu sehen. Darunter viele Besucher, die schon in Niedererbach dabei waren und von dem Zweiakter so begeistert waren, dass sie diesen Abend nochmals genießen wollten.

Sommerfreizeit für Jugendliche ab 14

Geschrieben von: Leben-im-Dorf am .

14 Tage Schweden

Wir werden 2 Wochen in Südschweden Station machen. In der ersten Woche sind wir in einem festen Haus untergebracht. In der 2. Woche geht es hinaus mit dem Kanu in die Natur.

Termin 13. - 26. Juli 2018
Alter ab 14 Jahre
Kosten 395 Euro
Anmelden 06435 508 228 oder Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

die Plätze sind begrenzt

pdfsommerfreizeit_schweden.pdf

mit Unterstüzung von:foerderer-refina

www.lebenimdorf.de verwendet Cookies, um die Webseite zu optimieren und Ihnen den Besuch angenehm zu gestalten. Wenn Sie unseren Service weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie der Verwendung von Cookies zustimmen. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies und deren Löschung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cokkies von dieser Seite.