Niederahrer „Glitzer-Kicker“ verlieren kein Spiel!

Geschrieben von: Leben-im-Dorf am .

Die erste Teilnahme einer Mädchenmannschaft der Ahrbach-Grundschule Niederahr beim Soccer Turnier des SV Hundsangen am Samstag, den 09.06.18 wurde direkt mit dem 1. Platz gekrönt.

In der größten Mittagshitze, von 12:00 Uhr bis 14:00 Uhr, spielten die Grundschul-Mädchenmannschaften ein Turnier mit vereinfachten Regeln: 3 gegen 3 mit fliegendem Wechsel, ohne Torfrau, auf einem Kleinfeld. Acht Mannschaften der umliegenden Grundschulen waren gemeldet, jedoch traten nur 6 Teams an. Bedingung für die Teilnahme war, dass keines der Mädchen bei einem Fußballverein gemeldet sein durfte und so schon über viel Spielpraxis verfügt.

Die Kindertagesstätte „Sonnenau“ bekommt Hochbeete

Geschrieben von: Leben-im-Dorf am .

Im Frühjahr meldeten wir unsere Kindertagesstätte zu einem Projekt der WAB an. Diese belieferte unsere Einrichtung daraufhin mit Kompost, Salat, Kürbis, Kartoffeln, Zucchini und einer Bienenweidesamenmischung, um mit den Kindern gemeinsam das Säen und Ernten erleben zu können.

Die Kartoffeln wurden von den Regenbogenkindern in die Erde gesetzt, eine Bienenweidesamenmischung ebenso in die Erde gesät. Radieschen, Salat, Kürbis und Zucchini pflanzten die Blumenkinder, Sonnenstrahlen, Delphine, Schmetterlinge und Sterntaler in die Hochbeete.

Die „Mittleren“ der Kindertagesstätte „Sonnenau“ besuchen den Zahnarzt

Geschrieben von: Leben-im-Dorf am .

Die angehenden Maxis der Kita „Sonnenau“ aus Steinefrenz waren am Freitag, 08.06.2018, furchtbar aufgeregt.

Um 8.45 Uhr ging es mit der 1. Gruppe via Bus los nach Hundsangen, um sich in der Zahnarztpraxis Dr. Schmidt/ Dr. Friedrich umzuschauen. Zahnarzt Dr. Johannes Schmidt nahm uns freudig in Empfang. In einem Behandlungsraum durften sich die Kinder als angehende Zahnärzte ausprobieren. Zwei Kinder schauten sich nach und nach gegenseitig mit Mundschutz und Untersuchungsspiegel ausgerüstet in den Mund. Der Platz auf dem Behandlungsstuhl wurde hierbei unwichtig, obwohl dieser hoch und runter fahren konnte.

Kinder- und Jugendtag

Geschrieben von: Leben-im-Dorf am .

Sonntag 17.06.2018, 10 Uhr bis ca. 15 Uhr Sportplatz Weroth für Kinder und Jugendliche ab 5 Jahren
Verpflegung für alle frei!
Nicht nur fur Vereinsmitglieder!
Wir freuen uns auf Euch!

Infos bei Volker Solbach, Tel. 0176 56216650

pdfkinderjugendtag2018.pdf

Schwalbenerfassung in der Verbandsgemeinde Wallmerod

Geschrieben von: Leben-im-Dorf am .

Logo Masgeik schwarzDie Will und Liselott Masgeik-Stiftung engagiert sich zusammen mit dem NABU seit langem im Westerwälder Schwalbenschutz. Neben dem praktischen Artenschutz durch die Installation von künstlichen Nisthilfen, wie Schwalbennestern und Schwalbenhotels führt die Stiftung Informationsveranstaltungen zu den Schwalben durch und betreibt ein intensives Monitoring zahlreicher Schwalbenpopulationen im Westerwald. Wie in den vergangenen Jahren sind zurzeit einige ehrenamtliche Helfer im Auftrag der Will und Liselott Masgeik-Stiftung aus Molsberg in den Ortsgemeinden der Verbandsgemeinde Wallmerod unterwegs, um die Schwalben- und Mauerseglerbestände zu erfassen. Sollte in den kommenden Tagen also jemand mit einem Schreibblock und einem Fernglas ausgestattet unter den Dachvorsprung ihres Hauses blicken, wundern Sie sich nicht und wir danken Ihnen für ihr Verständnis. Sollten Sie generelle Fragen zu den Schwalben oder dem Erfassungsprojekt haben, wenden Sie sich bitte an folgende Adresse: Will und Liselott Masgeik-Stiftung, Dipl.-Biol. Philipp Schiefenhövel, Am Hartenberg 1, 56414 Molsberg, Tel: 06435-1368 Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. , www.masgeik-stiftung.de

Singsations Westerwald beim Deutschen Chorwettbewerb

Geschrieben von: Leben-im-Dorf am .

Mit dem Prädikat „Mit gutem Erfolg teilgenommen“ kehrten die jungen Frauen von „Singsations Westerwald“ am Wochenende nach Christi Himmelfahrt vom Deutschen Chorwettbewerb aus Freiburg zurück. Damit haben sie sich ihren großen Traum erfüllt, einmal am Deutschen Chorwettbewerb teilzunehmen.

Bevor sich die 30 Frauen im Alter von 19 bis 33 Jahren der Jury in Freiburg stellen konnten, mussten sie sich erst durch einen Sieg beim Landeschorwettbewerb Rheinland-Pfalz qualifizieren. Letztendlich lag ein halbes Jahr zwischen den beiden Wettbewerben, welches zum Arbeiten an Feinheiten wie Dynamik, Intonation und Ausstrahlung genutzt wurde.

Mädchen der Realschule plus Salz gewinnen Regionalentscheid Leichtathletik

Geschrieben von: Leben-im-Dorf am .

Mit einer tollen Teamleistung konnten die Mädchen der Realschule plus Salz den kurzfristigen Ausfall von Jana Metternich kompensieren, die in der Vorrunde wichtige Punkte geholt hatte. Vor der abschließenden Staffel lag die Mannschaft mit 7 Punkten Rückstand noch auf dem zweiten Platz hinter der Realschule plus Untermosel, doch dank gut eingespielter Wechsel konnte man die Staffel in 42,92s für sich entscheiden. Insgesamt siegte das Team mit knappen 14 Punkten Vorsprung und darf die Schule nun beim Landesentscheid am 12. Juni repräsentieren.

Die „7 Zwerge“ überraschen die Erich Kästner-Schule Hundsangen!

Geschrieben von: Leben-im-Dorf am .

Eine Grundschule ohne professionelle Musikanlage und Mikrofon ist heutzutage kaum noch vorstellbar. Die Erich Kästner-Schule hatte zuletzt kein großes Glück mit der angeschafften Anlage, ständig war etwas kaputt oder funktionierte nicht zuverlässig. Dass sich das CD-Fach nicht mehr öffnen ließ, nahmen inzwischen alle Kinder und Lehrerinnen im Sportunterricht mit Humor. Seit Jahren hörte man eben einfach immer dieselbe Musik. Doch damit ist nun Schluss!

Kreativkurs der Maxis in der Kita Sonnenau

Geschrieben von: Leben-im-Dorf am .

Im April 2018 fand für die Sterntalergruppe und die Regenbogengruppe die Zeit intensiven musischen Gestaltens, in Form eines Kreativkurses statt. Die angehenden Schulkinder sammelten viele Ideen, welche dann mit Hilfe der Erzieherinnen umgesetzt wurden. Aus verschiedenen Materialien entstanden tolle Kunstwerke wie: Blumentopfgestaltung mit angemalten Steinen, Keilrahmen, die mit Acrylfarbe bemalt wurden und Holzscheiben, die die Kinder mit Steinen verzierten.
mit Unterstüzung von:foerderer-refina

www.lebenimdorf.de verwendet Cookies, um die Webseite zu optimieren und Ihnen den Besuch angenehm zu gestalten. Wenn Sie unseren Service weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie der Verwendung von Cookies zustimmen. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies und deren Löschung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cokkies von dieser Seite.