Singsations räumen beim Festival ab

Geschrieben von: Leben im Dorf am .

Singsation-2017-17 Preise für Jessica Burggraf und ihren Chor beim Internationalen Harmonie-Festival in Lindenholzhausen

Mit frenetischem Applaus wurden die 30 jungen Damen der Singsations Westerwald und ihre Chorleiterin Jessica Burggraf bereits bei ihrem ersten Festival-Auftritt in der Kategorie „Frauenchöre“ von der Bühne der Konzerthalle verabschiedet. In seinem Wettbewerbsbeitrag hatte der Chor mit ganz unterschiedlichen Stücken geglänzt und seine Leistungsfähigkeit unter Beweis gestellt. Beim zweiten Auftritt in der Kategorie „Frauenchöre - sakrale Musik“ in der voll besetzten Kirche in Lindenholzhausen applaudierten sogar die Juroren des Wettbewerbs für die herausragende gesangliche Leistung. Bei diesem Wettbewerb zeigte Singsations ihr ganzes Können und sorgten mit ihrer Interpretation sakraler Musik für „Gänsehaut“ bei den Besuchern.

Singsation 2017 2

kulturmittendrinErwartungsfroh und gespannt erwarteten die Sängerinnen und viele mitgereiste Zuhörer am Nachmittag das Ergebnis der Jury. Als die Jury dann die Wertung der Kategorie „Frauenchor“ mit 23,00 Punkten (von 25 möglichen Punkten) und der Auszeichnung Golddiplom bekannt gab, brach riesiger Jubel bei den Singsations aus – 1. Sieg beim ersten Wettstreit im Internationalen Chorfestival. Die Anspannung stieg, als die Wertung der nächsten Kategorie aufgerufen wurde. Und wieder hieß der Sieger Singsations Westerwald, diesmal mit überragenden 24,00 Punkten und einem weiteren Golddiplom. Dies bedeutete gleichzeitig die Tageshöchstwertung im Bereich Frauenchöre, für die ein Sonderpreis vergeben wurde. Zudem erhielt Chorleiterin Jesica Burggraf in beiden Kategorien den Dirigentenpreis.

Doch auch damit war es nicht genug. Nachdem sich gegen Ende der Bekanntgabe der Wertungen schon alle im Feiermodus befanden, wurden nochmals eine Vertreterin von Singsations und die Chorleiterin zur Jury gebeten. Der Chor erhielt einen weiteren Sonderpreis für die hervorragende Ausführung des Spirituals „I´gonna sing ´til the spirit moves in my heart“ und Jessica Burggraf wurde für ihre besondere künstlerische Leistung ausgezeichnet.

Zu den ersten Gratulanten im Lindenholzhausen gehörten Bürgermeister Klaus Lütkefedder in seiner Funktion als Vorsitzender des Kulturfördervereines der Verbandsgemeinde Wallmerod, dem der Chor angeschlossen ist, sowie die Familien und Freunde der Sängerinnen.

Gelohnt hatte sich das Festival aber nicht nur für den Chor und die Zuhörer sondern auch für ein Kamerateam des SWR, das Singsations und Jessica Burggraf über den Tag begleitet hatte. Der SWR hatte großes Interesse an der Geschichte der gebürtigen Amerikanerin Jessica Burggraf, die als Sängerin der University of Louisville Cardinal Singers aus Kentucky (USA) vor 12 Jahren beim Harmoniefestival ihren Ehemann Oliver kennenlernte und in diesem Jahr überaus erfolgreich mit ihrem eigenen Chor zu genau diesem Festival zurückkehrte.

Singsation 2017 3

foerderer