Von Redaktion bis Rallye – VG Wallmerod ehrt erfolgreiche Sportler

Geschrieben von: Leben im Dorf am .

Herschbach/Oww. Wenn es nach den Worten von Verbandsbürgermeister Klaus Lütkefedder geht, dann gehören Autorallye und die Herstellung einer Vereinszeitung zu den „exotischen Sportarten“. Dies erfuhren die vielen Besucher, die sich zur jährlichen Sportlerehrung in der frisch renovierten Sporthalle in Herschbach einfanden, um die mittlerweile sehr beliebten Auszeichnungen durch die Verbandsgemeinde entgegen zu nehmen. Geehrt wurden wieder Sportlerinnen und Sportler aus den verschiedensten Sportarten und Altersgruppen die sich selbst als Sportler, ihren Verein aber auch den Namen der Verbandsgemeinde Wallmerod über die Grenzen des Westerwaldkreises hinaus bekannt machten.

Sportlerehrung 2017

Die erste „exotische“ Sportart waren zwei Vereinszeitungen. Genauer war es das Redaktionsteam der Vereinszeitung für die Spvgg. Steinefrenz/Weroth, die den 3. Platz beim Vereinszeitschriften-Wettbewerb des Landessportbunds in der Kategorie Vereine bis 500 Mitglieder erreichten, und der SC "Alemannia" Dreikirchen der ebenfalls mit dem Redaktionsteam da war und beim Wettbewerb "Beste Vereinszeitung in Rheinland-Pfalz 2016" des Landessportbunds mit der Vereinszeitung „Alemannia informiert Dreikirchen unter mehr als 50 Wettbewerbern Sieger in der Kategorie Vereine mit mehr als 500 Mitgliedern wurde.

Weiter ging es mit „normalen“ Sportarten die zuerst vom TuS Wallmerod kamen. Hier waren es Kolja Rüb (Kreismeister im Corss-Lauf), Leonie Reichel (Kreismeisterin im Cross-Lauf), Emma Wörsdörfer (unter anderem Rheinland-Meisterin), Andreas Schütz (Kreismeister im Cross-Lauf), Norbert Wüst (1. Platz beim Westerwald-Cross), Matteo Casanova (Ju-Jutsu, 3. Platz bei der Rheinlandmeisterschaft). Weiter ging es mit dem SC Alemannia Dreikirchen. Hier wurden geehrt vom Team Triathlon Chris Fröhlich (Kreismeister im Cross-Lauf), Ida Wendland (Kreismeisterin im Cross-Lauf Bambinis), Til Neuburger (Kreismeister im Cross-Lauf M10), Tamara Neuburger (Kreismeiserin im Cross-Lauf, W40), Leo Wendland (Schüler C, 3. Platz bei der Rheinland-Pfalz-Meisterschaft), Christine Diefenbach, TM40, Vize-Rheinland-Pfalz-Meister im Triathlon (Olympische Distanz: 1,5 km Schwimmen, 40 km Rad, 10 km Laufen), Michael Meuer, 3. Platz in der Gesamtwertung bei der Rheinland-Pfalz-Meisterschaft im Triathlon (Olympische Distanz: 1,5 km Schwimmen, 40 km Rad, 10 km Laufen). Danach ging es mit Melissa Hempel vom Turnverein "Schwarz-Weiß" Meudt weiter, die einen 1. Platz bei den Mehrkampfmeisterschaften des TK Oberwesterwald erreichte.

Wie immer stellte der Schützenverein „Tell“ Hundsangen die größte Gruppe an Sportlerinnen und Sportler. Geehrt wurden Jannis Sturm (Kreismeister, Luftgewehr Schüler), Tatjana Meudt (KK Liegendkampf, Kreismeisterin, 7. Platz bei den Landesmeisterschaften), Martin Beinstein (Kreismeister KK100m), Stefan Hannappel (Kreismeister Schützenklasse KK 100m, KK-Sportgewehr), Katharina Jung (Luftpistole, Kreis- und Bezirksmeisterin), Frauke Moses (Sportpistole, Kreis- und Bezirksmeisterin), Christoph Weidenfeller (Luftspistole, Bezirks- und Landesmeister, 17. Platz bei der Deutschen Meisterschaft), Ralf Herbst (Herren Luger Pistole, Kreismeister, 12. Platz bei der Deutschen Meisterschaft), Helmut Noll (Kreismeister, Teilnehmer an der Deutschen Meisterschaft Magnum, Revolver), sowie die Mannschaften Schüler Luftgewehr (Kreismeister, Vize-Bezirksmeister), KK-Sportgewehr Altersklasse (Kreismeister), Luftpistole Senioren A (Kreis-, Bezirks-, Landesmeister, 15. Platz bei der Deutschen Meisterschaft), die 1. Mannschaft Sportpistole (Bezirks-Rundenwettkampfsieger), 2. Mannschaft Luftgewehr aufgelegt (Kreis-Rundenwettkampfsieger), GK Kurzwaffe (Meister in der Kreisklasse). Vom Schützenverein Niedererbach wurde Johanna Pethke (Bezirks-, Landesmeisterin 3-Stellungskampf und im Luftgewehr 17. Platz bei den Deutschen Meisterschaften) und Gottfried Pethke (Kreismeister mit der 1. Mannschaft Luftgewehr) geehrt. In der Sportart Tennis wurden geehrt vom SC "Alemannia" Dreikirchen die Mannschaft Mädchen U18 (Aufstieg in die A-Klasse), und vom Tennisclub Steinefrenz/Weroth Tennis Damen-Mannschaft (Aufstieg in die B-Klasse), die Herren-Mannschaft (Aufstieg in die B-Klasse). Im Bereich Fußball waren erfolgreich die Mädchenfußballmannschaft C-Jugend vom SV Hundsangen (Rheinlandpokalsieger, Rheinlandmeister), von der SG Hundsangen/Obererbach die 2. Fußballmannschaft (Aufstieg in die C-Klasse), von der JSG 2008 die E-Jugend Fußballmannschaft (Staffelmeister in der Kreisliga Westerwald/Sieg), von der FSG Herschbach/Girkenroth/Salz die 1. Fußballmannschaft (Aufstieg in die Kreisliga A). Ebenfalls von der Spvgg. Steinefrenz/Weroth die Tanzgruppe "Päckelscher United" für Erfolge bei Tanzturnieren. Ganz am Ende dann die zweite „exotische“ Sportart. Hier war es Karina Kühne die als Co-Pilotin an Internationalen Rallye-Meisterschaften teilnimmt. In 2016 wechselte sie in das Fujairah Rallye Team und gewann gleich in der ersten Saison bei der Balkan Rallye Trophy die Meisterschaft. kdh

foerderer